Jahresabo

Jahresabo
ab 42,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Abovariante:

Aboprämie:

  • SW10025.11
Prämien & Preise Bitte beachten: Von manchen Prämien sind nur noch wenige Exemplare... mehr
"Jahresabo"

Prämien & Preise

Bitte beachten: Von manchen Prämien sind nur noch wenige Exemplare vorrätig, in Ausnahmefällen kann es daher vorkommen, dass die gewünschte Prämie nicht mehr verfügbar ist. Sie erhalten in diesem Fall eine Alternative.

Unsere aktuellen Prämien:

Konkret-Mütze: Darunter steckt immer ein kluger Kopf

Ein Jahresabo von konkret hilft gegen die allgemeine Verblödung und gegen kalte Ohren: Wer jetzt konkret abonniert, bekommt eine Mütze geschenkt.

 

Peter Schadt: Digitaliesierung

»Es ist eben nicht ›die Digitalisierung‹, die ›unsere‹ Arbeitsplätze bedroht, sondern umgekehrt: Die digitale Technik wird von der Kapitalseite als Mittel verwendet, um bezahlte Arbeit billiger oder möglichst überflüssig zu machen.«

In seinem vor kurzem erschienenen Buch Digitalisierung nimmt konkret-Autor Peter Schadt deren Widersprüche in den Blick: das Interesse der Unternehmen, die Produktion zu rationalisieren, das Programm Industrie 4.0, mit dem Staat und Wirtschaft Deutschland auch in Zukunft international konkurrenzfähig machen wollen, und die Rolle der Lohnabhängigen in diesem zunehmend digitalisierten Kapitalismus.

 

Kurt Gossweiler: Darf ich Genosse sagen? Der Briefwechsel mit Peter Hacks

»Jede kommunistische Bewegung zu jeder Zeit seit 1848 ist zu einem etwa konstanten Anteil mit Kräften durchsetzt, denen die ganze Sache zu anstrengend ist und die potentiell bereit sind, die Friedensangebote, die die Bourgeoisie ihnen macht, wohlwollend zu prüfen.« (Peter Hacks an Kurt Gossweiler am 9. März 1998)

Erst nach der Konterrevolution von 1989 beginnen Kurt Gossweiler und Peter Hacks einen Briefwechsel, der kürzlich unter dem Titel Darf ich Genosse sagen? im Eulenspiegel-Verlag erschienen ist. Den »von A. Brie zum Post-Stalinisten ernannten Geschichtsbuchschreiber« und den »Olympier« (Gossweiler) beschäftigen die gleichen, gleich grundsätzlichen Fragen: Woran scheiterte die DDR? Wäre die Niederlage vermeidbar gewesen? Unter welchen Umständen ist sie vielleicht umkehrbar? Versetzt werden ihre politischen Analysen von Persönlichem und zum Teil Kuriosem, wie Hacks’ Vermutung, Hermann L. Gremliza gehöre entweder »der CIA oder dem Mossad«.

 

Ror Wolf: Die unterschiedlichen Folgen der Phantasie. Tagebuch 1966–1996 Schöffling & Co.

»Hier müsste es eigentlich schmecken. Doch das Loch ist keine Sache für Jedermann: es enthält jetzt die Räume des Klubs der schaffenden Intelligenz. – Die Weltgeltung der Bratwürste ist verschwunden: das sind nur noch fette schamlos bleiche Erscheinungen.«

Lange geplant, oft verworfen und am Ende aus dem Nachlass in Form bisher unveröffentlichter Tagebucheinträge von 1966 bis 1996 zusammengestellt, erscheint unter dem Titel Die unterschiedlichen Folgen der Phantasie das Fragment einer Autobiografie des Dichters und Erzählers Ror Wolf. Nach der Lektüre von Kafkas Tagebüchern erschienen ihm die eigenen Aufzeichnungen zunächst unpassend. Dennoch setzte er sie, trotz episodenhafter »Spurenverwischung«, immer wieder und mit den Jahren ausführlicher fort. Sie lassen die Erlebnisse des Autors auf seinen Reisen, in Liebesbeziehungen und häufig prekären Lebens- und Arbeitsverhältnissen nachempfinden. Die Wahrnehmungen werden ungefiltert auf den Punkt gebracht. Von der Korrektur kleinerer Schreibfehler abgesehen, wurden die Aufzeichnungen unverändert veröffentlicht, lediglich erklärende Kommentare finden sich in den Fußnoten.

 

Konditionen:

Mindestbezugszeitraum: 12 Monate. Ein Abonnement verlängert sich automatisch auf unbestimmte Zeit, wenn es nicht 6 Wochen vor Ablauf des Vertragszeitraums schriftlich gekündigt wird.

Ab 2023

Der Versand innerhalb Deutschlands erfolgt frei Haus. Im europäischen Ausland fallen jährlich Versandkosten in Höhe von 16,90 € an, weltweit belaufen sich die Versandkosten pro Jahr auf 34,90 €. Daraus ergeben sich folgende Gesamtpreise für ein Jahresabonnement:

Normales Abo

Normalbestellerinnen zahlen für das Jahresabo 64,- € bzw. 80,90 € in der EU und 98,90 € weltweit.

* Das Geschenk-Abo (ebenfalls auswählbar) endet automatisch nach einem Jahr.

Ermäßigtes Abo

Mit Prämie: Das ermäßigte Abo kostet mit Prämie pro Jahr 53,- € bzw. 69,90 € in der EU und 87,90€ weltweit.

Ohne Prämie: Im ersten Jahr bezahlen Schülerinnen, Studentinnen, Auszubildende und Hartz-IV-Bezieherinnen für ein Abo ohne Prämie ermäßigt nur 42,- € bzw. in der EU 58,90,€ und im Rest der Welt 76,90 €. Nach dem ersten Jahr kostet das ermäßigte Abo dann 53,- € bzw. 69,90 € in der EU und 87,90 € weltweit.

Wer das ermäßigte Abo beziehen möchte, sendet uns bitte per Post oder E-Mail einen gültigen Nachweis (dieser muss jeweils nach einem Jahr unaufgefordert erneuert werden).

Förder-Abo

Das Förder-Abo zur Unterstüzung des Verlages kostet 78,- € bzw. in Europa 94,90 € und 112,90 weltweit.

 

Zuletzt angesehen